Sunday, 11 December 2011

lalike.com

There is a new fashion platform called lalike.com in town. I really like the idea of combining online shopping from over 30 online shops and designers, with a social network and an interactive online magazine. Finally we can be inspired & shop at the same time.


But how much do customer want to know about the founder of  a brand? On lalike.com. we can read a lot about the founders background and she models some styles as well. Does this insight make the brand feel ´real´or ´fake´? I think that this way of communicating the brand is rather off-putting. I don't neccessarily want to read about the founders career and expectations for the platform. It would be much nicer to actually see much more personality in the interview and images.

Habt ihr schon von der neuen Fashion Platform lalike.com. gehört? Endlich eine Webseite die einen Onlineshop von über 30 Designern mit einem Sozialen Netwerk und einem interaktiven Online Magazin verbindet. Die Webseite bietet außerdem viele Infos über die Gründerin und warum sie denkt, dass diese Platform erfolgreich wird. Außerdem modelt sie ein paar Styles. 

Nun frage ich mich: Wie viel wollen wir überhaupt wissen über die Hintergründe einer Marke? Was für einen Eindruck bekommt ihr von diesem Interview? Ich persönlich denke, dass es sich zu kalt anhört und die Fotos zu sehr gestellt sind. Einen Einblick hinter die Kulissen zu gewähren ist schön und gut, allerdings kann es genau so gut Leute verschrecken wenn man es nicht richtig macht. Als Leser möchte man die Person hinter der Marke kennenlernen und nicht nur unbedingt über ihre Karriere und Hoffnungen für lalike.com erfahren. Es ist schade, dass ihre Fotos leider sehr kalt und unsympatisch wirken. Vielleicht hätte man sie lieber in ihrer Freizeit gezeigt, wie z.B. im Café eine Tasee Kaffee schlürft.

Soapi 

No comments:

Post a Comment

Thanks for taking time & reading my post! I love hearing back from my readers, leave me a comment (:

ShareThis



blogger template by lovebird